3_edited.jpg

ÜBER UNS

Ein schneller Blick

DARTH POLLY begann die musikalische Entdeckungsreise als Band im Jahre 2017. Die Wurzeln liegen zu gleichen Teilen in der Liebe zur Musik, wie in einer Schnapsidee begründet. Irish Folk und Shanties war schon immer Herzenmusik für die drei Mitglieder. Als DARTH POLLY haben sie zusammen ihren ganz eigenen Sound gefunden und bieten ihrem Publikum eine Atmosphäre, die man sonst nur in einem irischen Pub findet.

 

WIR ZEIGEN GESICHT

7.jpg

MARIA

Gesang

Maria hat bereits eine bewegte musikalische Vergangenheit hinter sich. Aufgewachsen bei einer albanischen Schaustellerfamilie, kam sie früh mit der Kunst in Berührung. Nach Jahren der Konditionierung unter diesen rauen Gesellen gelang ihr im Sommer '99 die Flucht über die Grenze. Entlang der Adriaküste erreichte sie in diesen jungen Jahren Österreich und schließlich Wien, wo sie sich vorerst niederließ und mit Straßenmusik ihr Leben bestritt - vornehmlich, um kranke Zirkustiere durch den Winter zu bringen. Der Kontrast zwischen dem harten Landleben mit seinen kleinen und großen Gaunereien und dem Genuss der großen Stadt mit ihrem blühenden Nachtleben ist auch heute noch in Marias Schaffen bemerkbar und Grund für ihre pathologische Sucht nach Ananas. Der Widerspruch ihrer frühen Prägung als Schaustellerin ist der Grund, warum DARTH POLLY ihre Gage bis heute bevorzugt per Überweisung entgegennehmen.

POISL

Gesang, Gitarre, Mandoline, Bouzouki

Poisls Geschichte ist eine Geschichte vieler Misverständnisse.
Poisls eigentlicher Vornahme ist Stefan. Aufgewachsen in einer der letzten abgeschiedenen Stammeskulturen an der oberen Donau stellte sich für Stefan das Problem, dass die Stammesältesten laut frühem Brauchtum für jede Generation Neugeborener einen einheitlichen Vornamen festlegten. Da dies - nicht zuletzt durch die für diese Spezies übermäßig starke Behaarung die eindeutige Identifikation außerhalb der Familie ungemein erschwerte, wurde er fortan zunächst als "Poislstefan" addressiert. Nach seiner Entdeckung und Rettung durch Primatenforscher in diesem abgelegenen Streifen Europas blieb von seinem Namen nur noch die Vorsilbe "Poisl". Nach seiner langsamen Eingewöhnung in die moderne Zivilisation des 21. Jahrhunderts entdeckte Stefan dann seine Neigung zur Musik und er fand schnell Anschluss bei Musikern, die seine rohe, animalische Kraft am Instrument rasch zu schätzen lernten. Unter ihrer Führung entwickelte er sich schließlich zu einem begnadeten Instrumentalisten und Sänger, von dem man gemeinhin sagt, dass eine gute Rasur und ein sauberes Hemd wahre Wunder an ihm tun.

6.jpg
5.jpg

MANUEL

Gesang, Gitarre, Bódhran, Mandoline

Versuchte man herauszubekommen, warum aus einem talentierten, jungen Mann, dem man allgemein beste Chancen einräumte, schlussentlich ein Kerl wurde, den man bestenfalls als Haudegen bezeichnen kann, müsste man weit in Manuels Vergangenheit beginnen. Als siebtes Kind flämischer und schlesicher Einwanderer lernte er schnell, auf den Straßen Europas zu überleben. Da er weder für die von seinen Eltern organisierten nächtlichen Kinderkämpfe geeigent schein, noch ein besonderes Talent für die Buchhaltung zeigte, wurde er schließlich mit dem Nebengewerbe seiner Familie betraut. Denn das einzige, das ihm wirklich zu liegen schien, war die Fähigkeit, vermeintlich ununterbrochen zu reden. Fortan verkaufte Manuel fragwürdige Cremes, Lotionen und Wunderkuren auf den Marktplätzen Antwerpens, Solingens und Krakaus. Ärger mit dem Gesetz war vorprogrammiert, und nach wiederholten Beschwerden, "Deprijcks wundersame Wichse für Haar & Bart" sei mit menschlichem Urin und Ananassaft gestreckt, war diese Karriere beendet. Nach mehreren gescheiterten Rehabilitationsprogrammen ergreift der findige Kleinkriminelle aktuell seine Chance im Privatsektor. Flämisches und schlesisches Zigeunerblut in den Adern, war es für ihn ein Leichtes, sich zwischen vermeintlichen Berufsmusikern einzuschleichen und ihnen im Auftrag ihrer Eltern "endlich das Gefühl zu geben, dass sie gut in dem sind, was sie tun - und wenigstens einen Freund haben".

Du willst uns jetzt persönlich kennen lernen und zur Abwechslung mal die Wahrheit hören?

Schreib uns!